Infos zu Corona und anderm vom Kreis - Fahrschule Heynen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Infos zu Corona und anderm vom Kreis

Corona

Soweit ich es beim überfliegen erkennen konnte, hat sich an den bisherigen Regelungen kaum bis gar nichts geändert.


In § 7 Abs. 3 CoronaSchVO NRW heißt es wie folgt:

"Der Betrieb von Fahrschulen ist nur für berufsbezogene Ausbildungen zulässig und ansonsten untersagt. Darüber hinaus dürfen praktische Ausbildungen einschließlich der Prüfung fortgesetzt werden, wenn bereits mehr als die Hälfte der verpflichtenden Ausbildungsstunden absolviert wurde und Schulungen und Prüfungen unter Beachtung der §§ 2 bis 4a dieser Verordnung durchgeführt werden. Das Erfordernis des Mindestabstands gilt bei den zulässigen Angeboten nicht für den praktischen Unterricht von Fahrschulen, wobei sich im Fahrzeug nur Fahrschülerinnen und Fahrschüler, Fahrlehrerinnen und Fahrlehrer, Fahrlehreranwärterinnen und -anwärter sowie Prüfungspersonen aufhalten dürfen und diese – soweit gesundheitlich und unter Sicherheitsgesichtspunkten vertretbar – mindestens eine FFP2-Maske tragen."



Vertragsdauer und eventuelle Änderung wegen Corona

Grundsätzlich ist die Vertragsdauer laut den AGB´s  ein Jahr also 12 Monate. In diesen 12 Monaten sollten sie zumindest die Theorieprüfung
geschafft haben, dann sehen wir kulanterweise von einer nochmaligem
Folgebetrag laut Fahrlehrergesetz ab.
Passiert nichts im ersten Vertragsjahr werden wir entweder einen Teilgrundbetrag erheben oder den Vertrag kündigen.
Da ich nur eine begrenzte Zahl an Fahrschülern nehmen kann, um deren Ausbildung zu garantieren, bitte ich um zügiges Lernen

Ausnahmem:
Schließung der Fahrschule durch Coronamaßnahmen.

Wegen der Schließung werden alle gültigen Verträge um diese Schließdauer unbeschadet verlängert.

 

Unbedingt Hygiene Vorschriften einhalten.

So wenig wie möglich direkten Hautkontakt vermeiden, Kleidung entsprechend.

Ständig wechselnde Fahrer hinterlassen Rückstände die anderen wiederum schaden könnten.
Auch wenn es warm ist, unsere Kraftfahrzeuge sind klimatisert

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

ab heute bzw. morgen gibt es in unserem Verbandsgebiet mehrere Änderungen in den Inzidenzstufen:


Bonn Inzidenzstufe 2 ab 13.08.21

Köln Inzidenzstufe 2 ab 12.08.21

Krefeld Inzidenzstufe 2 ab 13.08.21

Oberbergischer Kreis Inzidenzstufe 2 ab 12.08.21



Hier noch einmal die Aufstellung der Vorgaben für den Fahrschulbetrieb in den einzelnen Inzidenzstufen 1+2:



Inzidenzstufe 1:

für den praktischen Unterricht reicht das Tragen der medizinischen Maske. Im theoretischen Unterricht kann bei gut durchlüfteten Räumen/Filteranlagen am Sitzplatz die Maske abgenommen werden.




Inzidenzstufe 2:

im praktischen Unterricht und prakt. Prüfung FFP-2 Maske wieder vorgeschrieben. Testpflicht bei mehr als 3 anwesenden Personen für Theorieunterricht, theoretische Prüfung, sowie Fahrstunden/prakt. Prüfungen bei mehr anwesenden Personen (siehe Newsletter 54/2021). Im theoretischen Unterricht ist das Tragen der medizinischen Maske vorgeschrieben, bei der Erstellung eines Sitzplanes kann der Mindestabstand unterschritten werden.



Bei den geforderten Test´s der Inzidenzstufe 2 reicht ein Selbsttest unter Aufsicht oder ein negativer Testnachweis (48 Stunden gültig). Geimpfte/Genesene mit Nachweis sind ausgenommen.



Kollegiale Grüße

Kurt Bartels

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü