Coronaverordnung - Fahrschule Heynen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Coronaverordnung

Aktuelles

Der für uns zuständige Fahrlehrerverband hat uns diese
Mitteilung überlassen.

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

1.

Die lang ersehnte Antwort aus dem MAGS bezüglich der Auslegung der ab 24.11.21 gültigen CorSchVO ist gerade eingegangen:


Normale FahrschülerInnen unterfallen 2G. Sofern die Fahrerlaubnis nicht für die Berufsausübung oder für den Schulbesuch benötigt wird, fällt diese grundsätzlich unter die Freizeitgestaltung und ist damit nur immunisierten Personen gestattet. Mit Blick auf die hohen Kosten beim Erwerb der Fahrerlaubnis dürfen bereits begonnene praktische Ausbildungen fortgesetzt und die Prüfung absolviert werden, sofern diese Personen während der Ausbildung und der Prüfung durchgehend eine FFP2-Maske tragen und getestet sind. Die Neuaufnahme von Nicht-Immunisierten in den Fahrschulen ist jedoch nicht zulässig. Ein entsprechender Erlass ist heute hierzu ergangen.

Die Regelungen gelten auch für die Fahrschulinhaber.“

2.

Als Anlage leiten wir Ihnen zur Information den Koalitionsvertrag zwischen SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und FDP zur Kenntnis weiter.

Die für uns wohl interessantesten Vorhaben finden Sie ab der Seite 52 und 53 erster Absatz.


Wir wünschen Ihnen ein schönes Wochenende!

Kollegiale Grüße

das Büroteam

Neuanmeldung von nicht imunisierte Personen
nicht möglich (in der Fahrschule persönlich)

Jedoch per Email und anschließendem Datenaustausch
vorab möglich, erst nach Immunisierung den Vertrag
sowie die nötigen Unterlagen abholen


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü